Kaufmann Digital Logo

Internationale Neos Website mit Multichannel-Publishing

Internationale Neos Website mit Multichannel-Publishing

Neos CMS überzeugt durch redaktionelle Einfachheit

Die Herausforderung

Das Unternehmen Mangold International unterhielt bislang eine TYPO3 Website sowie einen Wordpress-Blog. Es entstand viel Content aus unterschiedlichen Abteilungen, der in beiden Systemen und zusätzlich noch via Social Media publiziert wurde. Aufgrund der Spezialkenntnisse, die hierfür nötig sind, wurde die Marketing-Abteilung immer mehr zum Nadelöhr. Mit einem neuen System sollten wir künftig alle Mitarbeiter im Unternehmen auch die Nicht-Redakteure befähigen, dezentral Content einzustellen, zu bloggen, zu posten, zu sharen und sogar nach Bedarf Formulare zu erstellen. Die Ziele hießen Zeit- und Kostenersparnis, Vereinfachung und höchste Usability.

Mangold Vision Landingpage

Die Lösung

Mangold International, Pionier in der Entwicklung von Software und Systemlösungen für die wissenschaftliche Forschung, hatte sich immer komplexer werdendem Content Marketing mit immer mehr Kanälen und spezifischeren Inhalten gegenübergesehen. Der formulierte Anspruch an uns lautete: eine All-in-one-Lösung, die für alle einfach zu bedienen ist.

Redaktionelle Kollaboration durch Arbeitsbereiche

Redaktionelle Einfachheit

Für die verschiedenen teils routinierten, teils völlig fachfremden Redakteure erstellten wir Arbeitsbereiche und definierten einen sicheren redaktionellen Workflow. In den sind heute die Marketing-Abteilung, Vertriebsmitarbeiter, Übersetzer in anderen Ländern sowie der CEO selbst eingebunden. Sie alle sind in der Lage, ohne aufwendige Schulungen, Inhalte zu erstellen.

Bei Mangold International publizieren heute verschiedene Menschen von überall auf der Welt aus einem System heraus in alle Kanäle zielgruppengerechten Content.

Create once, publish everywhere

Um sowohl dem Kundenwunsch als auch dem Anspruch „COPE - create once, publish everywhere“ gerecht zu werden, kommt unser Social Media Share Modul zum Einsatz. Mangold International kann so direkt über eine sichere Schnittstelle alle Artikel auf Facebook oder Twitter posten, ohne sich dort erneut anzumelden. Sie veröffentlichen perfekt vorbereitete Inhalte und Kampagnen in einem Rutsch auf allen Kanälen.

Migration von TYPO3 und WordPress zu Neos

Kinderleichte Erstellung von Formularen

Für die vielen unterschiedlichen Formulare, die der Kunde nutzt und auch künftig jederzeit erstellen können will, kommt unser Neos Formulargenerator zum Einsatz. Mit diesem klicken die Redakteure von Mangold International Landingpages inkl. Formulare selbst zusammen. Von ein oder mehrzeiligen Text-Eingabefeldern, Auswahlboxen, Checkboxen und mehr kann der Redakteur in Neos aus einer Palette die gewünschten Elemente wählen und mit bestehenden Layout-Elementen kombinieren und gestalten. Die E-Mails, die aus dem Formular generiert und an Admin und Besucher versendet werden, werden ebenfalls im Backend bearbeitet. Dabei können auch die eingegebenen Daten des Besuchers mittels Variablen genutzt und angezeigt werden. Die Daten werden so aufbereitet, sodass diese auch direkt in das CRM System importiert werden.

Das Fazit

„Der Umstieg unseres Internetauftritts nach Neos hat sich bewährt, da neben schnellen Änderungen, auch die Erstellung sprachübergreifender, komplexer neuer Seitenstrukturen einfach möglich sind. So muss Online-Publishing sein."

Pascal Mangold Portrait

Pascal Mangold
(Gründer und CEO der Mangold International GmbH)

Entscheider und Redakteure der neuen Neos-Lösung zeigen sich begeistert vom neuen CMS. Die gewonnenen Synergieeffekte haben die tagtägliche Arbeit vereinfacht. Zugleich war kaum Eingewöhnung nötig. Die verschiedenen Workspaces und kanalübergreifenden Kommunikationsmöglichkeiten werden intensiv genutzt.

Gemeinsame Projekt Vorstellung auf der Meet Neos Konferenz in Nürnberg

Nachdem wir unseren Kunden zur Meet Neos eingeladen haben, durften wir gemeinsam einen Showcase im Programm übernehmen. Das war ein tolles Erlebnis und eine gelungene Co-Produktion. Mehr erfahren

Meet Neos: Mirko Kaufmann und Tanja Rothammer